Großverfahren

Hohe Sicherheitsstufe bei Rockerprozess vor LG Osnabrück

Vater und Sohn aus Wallenhorst wegen Totschlags angeklagt

Nur jeweils einen Kugelschreiber durften Pressevertreter nach der Leibesvisitation vor dem Saal 272 im Landgericht gestern behalten. Die umfangreichen Sicherheitsmassnahmen trafen alle Besucher des Auftaktes zu einem Prozess gegen zwei Wallenhorster Mitglieder des Motorradclubs Bandidos. Dem Präsidenten des Clubs Wolfgang E. und seinem Sohn Boris werden Totschlag, bzw. versuchter Totschlag zur Last gelegt. Das gesamte Justizgebäude am Neumarkt wurde von starken Polizeikräften bewacht. Nach einer ersten Eingangskontrolle fand vor dem Gerichtssaal eine peinlich genaue Untersuchung auf Waffen statt. Der Prozessbeginn verzögerte sich deshalb um eine Stunde. Auch 22 Bandidos und 7 Mitglieder des konkurrierenden Motorradclubs Outlaws hatten sich in Clubbekleidung eingetroffen. Einige waren aus dem Ruhrgebiet angereist, um dem Prozess beizuwohnen.

Streitigkeiten zwischen den Clubs hatten vermutlich im Juli 2004 zu dem Tötungsdelikt geführt. Dabei soll der 45-jährige Hauptangeklagte Wolfgang E. das Mitglied der Outlaws, Wilhelm B., nachts in der Nähe seines Wohnhauses in Wallenhorst mit zwei Schüssen tödlich verletzt haben. Sein zur Tatzeit 19 Jahre alter Sohn habe, laut Anklage, auf das bereits schwer verletzte Opfer mit einem Baseballschläger eingeschlagen und dem Wehrlosen großflächige Kopfverletzungen beigebracht.

Neben der Anklageerhebung durch die Staatsanwaltschaft beherrschten prozessuale Dinge den ersten Prozesstag. 10 Tage sind bereits für den Prozess festgelegt; weitere werden erforderlich, wenn alle 31 geladenen Zeugen wirklich aussagen. Das jedoch ist fraglich. Die Motorradgangs haben eigene Regeln und die beinhalten u.a. auch Schweigegelöbnisse.

Der Prozess wird am morgigen Donnerstag fortgesetzt. Die Anwälte der Beschuldigten gaben an, daß beide aussagen werden.

Diesen Beitrag teilen



Hohe Sicherheitsstufe bei Rockerprozess vor LG Osnabrück - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt