Betrug und Wirtschaftsstrafsachen

182 Flugkunden um 200000 Euro betrogen

Landgericht Osnabrück verhandelt gegen Betreiber des fiktiven Reisebüros Bogatyev

Osnabrück (hkn) – Mit einem besonders schweren gewerbsmäßigem Fall von Betrug ist das Landgericht Osnabrück an drei Verhandlungstagen beschäftigt. Drei russlanddeutsche Männer im Alter von 28 bis 36 Jahren wirft die Staatsanwalt vor in betrügerischer Absicht am 1.11.2008 das Reisebüro Bogatyev gegründet und Flüge nach Russland angeboten zu haben.

Diesen Beitrag teilen



182 Flugkunden um 200000 Euro betrogen - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: 182 Flugkunden um 200000 Euro betrogen

Angeklagte nahm abgemagert ihr Urteil entgegen

Landgericht Osnabrück: Kein Segen auf dem Rittergut

Osnabrück (kno) – Nun ist er zu Ende: Der Prozess um die Betrugsanklage gegen die Pächterin des Rittergut Osthoffs in Georgsmarienhütte. Manch einer aus der treuen Schar der Prozessbeobachter mag das Ende bedauern. Wann kann man schon mal den Blick hinter die altehrwürdigen Mauern eines Rittergutes in das Privatleben der Bewohner und die Welt der Hochfinanz werfen? „Es ruht kein Segen auf diesem Anwesen“, meinte der Vorsitzende der 10 Strafkammer des Landgerichtes nicht nur im Blick auf das soeben verkündete Urteil, sondern auch nach dem Studium einer Chronik. Schon im 17 Jahrhundert gab es dort ein Insolvenzverfahren berichtet er leicht schmunzelnd.

Diesen Beitrag teilen



Angeklagte nahm abgemagert ihr Urteil entgegen - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Angeklagte nahm abgemagert ihr Urteil entgegen

Ross und Reiter nannte der Zeuge nicht

Rittergutprozess: 3000-4000 Euro für Deckakt von Söhnen des Jahrhunderthengstes Arogno

Osnabrück (kno) – Zielgerade im Rittergutprozess: Am 29. Oktober werden die Plädoyers gehalten. Am bisher letzten Prozesstag sagten zwei Zeugen aus. Weiterhin frostig: Das Klima zwischen dem Gericht und der Verteidigung.

Diesen Beitrag teilen



Ross und Reiter nannte der Zeuge nicht - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Ross und Reiter nannte der Zeuge nicht

Klar und deutlich zu verstehen: Lauter Streit im Landgericht

Rittergutsprozess: Betrugsvorwürfe bröckeln. Zeugenaussagen wanken.

Osnabrück (kno) – Eigentlich versteht man wenig im großen Schwurgerichtssaal des Landgerichts Osnabrück: Die Mikrophonanlage wird zwar gelegentlich eingeschaltet, aber von den Prozessbeteiligten kaum genutzt.

Diesen Beitrag teilen



Klar und deutlich zu verstehen: Lauter Streit im Landgericht - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Klar und deutlich zu verstehen: Lauter Streit...

Kreditvermittler aus Finsterwalde auf „geschäftlicher Auslandsreise“

Rittergutprozess: Hauptakteure werden nicht aussagen

Osnabrück (kno) – Der Begriff „Rittergut“ scheint auf Hasardeure und Raubritter eine magische Anziehungskraft zu haben. Im Prozess vor dem Landgericht Osnabrück gegen die 63-jährige Pächterin eines Ritterguts in Georgsmarienhütte wegen Betruges wurden jetzt neue Einzelheiten über die Machenschaften von Hintermännern deutlich, an denen die Pferdezüchterin aber nicht direkt beteiligt war.

Diesen Beitrag teilen



Kreditvermittler aus Finsterwalde auf „geschäftlicher Auslandsreise“ - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Kreditvermittler aus Finsterwalde auf...

120 Leute lagen im Gras und bewarfen sich mit Fröschen

Betrugsprozess Rittergut: Wurde Angeklagte Opfer von Hintermännern?

Osnabrück (kno) – Normalerweise lichtet sich das Dunkel im Laufe eines mehrtägigen Prozesses. Nicht so im Betrugsprozess vor dem Landgericht Osnabrück, um ein Rittergut in Georgsmarienhütte. Eine 63-jährige Pferdezüchterin ist angeklagt in 22 Fällen Dienstleistungen in Anspruch oder Waren in dem Wissen bestellt zu haben, diese nicht bezahlen zu können. Die eigentliche Schadenshöhe im Zusammenhang mit Geschäften um das Rittergut ist wesentlich höher, als die 165000, die der Angeklagten zur Last gelegt werden.

Diesen Beitrag teilen



120 Leute lagen im Gras und bewarfen sich mit Fröschen - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: 120 Leute lagen im Gras und bewarfen sich mit...

Gefälschte Bankgarantien: Briefköpfe aus dem Kindermalbuch

Zeuge besorgt: „Sind sie sicher, dass ich da Geld bekomme?“

Osnabrück (kno) – Kann man mit einer vagen Aussicht auf einen Millionenkredit über Jahre hin Handwerker beauftragen, wenn man nicht davon ausgehen kann sie bezahlen zu können? Das könnte Betrug sein, erklärt das Landgerichts Osnabrück in einem rechtlichen Hinweis im Prozess gegen eine 63-Jährige aus Georgsmarienhütte. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt sie in 21 Fällen des Betruges.

Diesen Beitrag teilen



Gefälschte Bankgarantien: Briefköpfe aus dem Kindermalbuch - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Gefälschte Bankgarantien: Briefköpfe aus dem...

Aus den Niederungen der Hochfinanz: Papier ist geduldig

Landgericht Osnabrück: Alle Gewerke vertreten – Zimmermann kaufte Hundefutter und Medikamente

Osnabrück (kno) – Irgendwie hat es die mittelose 63-jährige Ilona W. aus Georgsmarienhütte in den Jahren 2001 bis 2003 geschafft, das runtergekommene Rittergut Osthoff in GM-Hütte in eine Großbaustelle zu verwandeln. Fast alle Gewerke wurden beschäftigt, einige stellten sogar eigene Baucontainer für Mitarbeiter auf. Weil es nach Auffassung der Staatanwaltschaft dabei nicht immer mit rechten Dingen zuging, muss sich die Pferdezüchterin jetzt vor dem Landgericht Osnabrück gegen den Vorwurf des schweren Betruges wehren.

Diesen Beitrag teilen



Aus den Niederungen der Hochfinanz: Papier ist geduldig - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Aus den Niederungen der Hochfinanz: Papier ist...

Perpetuum mobile der Hochfinanz: Selbst tilgende Kredite

Landgericht Osnabrück: Betrugsprozess gegen Rittergutpächterin eröffnet

Osnabrück (kno) – Hartz 4 Empfänger aufgepasst: Man kann auch ohne eigenes Einkommen und Vermögen ein Rittergut pachten (3000 Euro/mtl.) und sogar einen Kaufvertrag dafür abschließen. Anschließend lässt man das Ganze renovieren und bezahlt dafür nichts.

So jedenfalls stellt es sich in einem kuriosen Prozess vor dem Landgericht Osnabrück da, wenn man die Anklageschrift liest und die Einlassungen der Angeklagten dazu hört.

Diesen Beitrag teilen



Perpetuum mobile der Hochfinanz: Selbst tilgende Kredite - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Perpetuum mobile der Hochfinanz: Selbst...

Schiffbruch der Polizeidirektion und Staatanwaltschaft

Landgericht Osnabrück: 6 Freisprüche erster Klasse im Abschleppprozess.

Osnabrück (kno) – Mit einem Kanonenboot startete die Polizeidirektion und die Staatsanwaltschaft Osnabrück am 13.7.2007 auf einer Pressekonferenz zu einem Feldzug gegen die Korruption innerhalb der Polizei. 20 Polizisten aus dem Nordkreis hätten eine „korruptive Struktur“ gebildet. Von „organisierter Kriminalität“ und „nur der Spitze eines Eisberges“ war die Rede. Jetzt, nach anderthalb Jahren stellte sich im Hauptverfahren vor dem Landgericht Osnabrück heraus: Das Kanonenboot hatte keine Munition, es rammte den Eisberg und ging unter.

Diesen Beitrag teilen



Schiffbruch der Polizeidirektion und Staatanwaltschaft - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Schiffbruch der Polizeidirektion und...

Urteil verschoben: Staatsanwalt kämpft auf verlorenem Posten

Staatsanwalt beantragte Vertagung nach 10-seitigem Gerichtsbeschluss

Osnabrück (kno) – Der Zuschauerraum war bis auf den letzten Platz gefüllt, alle rechneten im Abschleppprozess mit einem Urteil.

Diesen Beitrag teilen



Urteil verschoben: Staatsanwalt kämpft auf verlorenem Posten - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Urteil verschoben: Staatsanwalt kämpft auf...