Raub und Diebstahl

Tresorknackerbande: Mit Navi zum Einbruchsziel

Landgericht Osnabrück: Vater flext Tresor auf – Mutter steht Schmiere und telefoniert mit Kindern

Osnabrück (kno) –Das eine Mutter von unterwegs zu Hause anruft, um sich nach dem Wohlergehen ihrer Kinder zu erkundigen, ist eigentlich nicht ungewöhnlich. Auch nicht, wenn sie es tut, nachdem sie soeben ihren Ehemann und dessen Kollegen an deren Arbeitsstelle absetzte. Kurios, anrührend, aber nicht strafmildernd ist der Vorgang, wenn sie den fürsorglichen Anruf bei den Kindern tätigt, während der Vater mit seinem Kumpanen gerade nach einem Einbruch in eine Firma einen Tresor aufflext.

Diesen Beitrag teilen



Tresorknackerbande: Mit Navi zum Einbruchsziel - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Tresorknackerbande: Mit Navi zum Einbruchsziel

Tresorknackerbande vor dem Landgericht Osnabrück

Ehefrau und Mutter im Konflikt: Mann belasten oder selber lange in den Knast?

Osnabrück (kno) – Bereits seit 4 Tagen verhandelt das Landgericht Osnabrück gegen Anatoli S. und Eugen R. sowie dessen Frau Natalia R. aus Belm wegen Bandendiebstahls. Da eine Verständigung im Vorfeld des Prozesses wegen mangelnder Einsichtsfähigkeit der Angeklagten, nicht möglich war, muss an den weiter geplanten 3 Tagen endgültig geklärt werden inwieweit die 3 Belmer im Grenzbereich von Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen nachts in Firmengebäude eingedrungen sind um dort Bargeld und andere Dinge zu entwenden.

Diesen Beitrag teilen



Tresorknackerbande vor dem Landgericht Osnabrück - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Tresorknackerbande vor dem Landgericht Osnabrück

Doppelte Milderung in minderschwerem Fall

Landgericht Osnabrück: Bewährungsstrafe nach Wodkaklau mit Teppichmesser

Osnabrück (kno) –Stanislaus W. hat 2004 drei Frikadellen für 2,70 Euro geklaut und 2007 eine Flasche Wodka für 4,99 Euro. In den Gerichtsaal wird er aus dem Untersuchungsgefängnis gebracht: In Handschellen.

Diesen Beitrag teilen



Doppelte Milderung in minderschwerem Fall - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Doppelte Milderung in minderschwerem Fall

Verurteilter war kein „Retter der Rechtsordnung“

Landgericht Osnabrück: Zeugenaussage des Überfallopfers warf Fragen auf

Osnabrück (kno) – Im Mittelpunkt eines Prozesses vor dem Landgericht Osnabrück gegen drei junge Männer stand ein rätselhafter Überfall auf ein Wohnhaus. Es war der Abend des 24.5.2008. Bad Iburg feierte das Bennofest. Um 23.15 Uhr klingeln 3 Männer an einem Haus am Robertskamp, 2 der Männer sind maskiert.

Diesen Beitrag teilen



Verurteilter war kein „Retter der Rechtsordnung“ - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Verurteilter war kein „Retter der Rechtsordnung“

Blitzüberfall auf Uhrengeschäft juristisch beendet

Serbischer Vater kann seine Tochter mit nach Hause nehmen.

Osnabrück (kno) – Der nicht ganz spontan, aber stümperhaft geplante Überfall auf das Osnabrücker Uhren- und Schmuckgeschäft Kolkmeyer am 9.11.2009 war ein „schwer Raub in einem minderschwerem Fall“. Zu diesem Ergebnis kam die Jugendkammer des Landgerichts Osnabrück in ihrem Urteil.

 

Diesen Beitrag teilen



Blitzüberfall auf Uhrengeschäft juristisch beendet - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Blitzüberfall auf Uhrengeschäft juristisch beendet