Sonstige Strafsachen

Komplettes Mehrfamilienhaus mitten in Wohnsiedlung als Indoorplantage

Stehen vor dem Landgericht Osnabrück nur die kleinen Fische?

Osnabrück – Gegen vier Vietnamesen begann vor dem Landgericht Osnabrück ein Prozess wegen bandenmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Hinzu kommt ein Stromdiebstahl. Schadenshöhe 41.147 Euro. Die Verhandlung findet vor der Jugendkammer des Landgerichts statt, weil ein Angeklagter laut Gutachten zur Tatzeit zwischen 19 und 21 Jahren alt war.

Diesen Beitrag teilen



Komplettes Mehrfamilienhaus mitten in Wohnsiedlung als Indoorplantage - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Komplettes Mehrfamilienhaus mitten in...

150 Euro Lohn für Erntehelfer auf Cannabisplantage

"Kleiner Lichter" vor dem Landgericht Osnabrück - Haupttäter flüchtig

Osnabrück – Nachdem es kurzeitig danach aussah, dass es vor dem Landgericht Osnabrück zu einer Verständigung kommen könnte, wurde deutlich: Der Prozess gegen vier Vietnamesen wegen bandenmäßigem Handeltreibens mit Betäubungsmitteln erfordert einen dritten Verhandlungstag. Den Angeklagten - drei Männer (19, 42, 46) und einer Frau (46) - wird vorgeworfen in Nordhorn eine Indoorplantage für den Cannabisanbau betrieben zu haben oder dort als "Erntehelfer" tätig gewesen zu sein.

Diesen Beitrag teilen



150 Euro Lohn für Erntehelfer auf Cannabisplantage - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: 150 Euro Lohn für Erntehelfer auf Cannabisplantage

Milde Strafen für das Fußvolk der Indoorplantage

Landgericht Osnabrück: Wer bezahlte den Wahlverteidiger aus Dresden?

Osnabrück – Vier Vietnamesen, die sich an drei langen Verhandlungstagen vor dem Landgericht Osnabrück wegen bandenmäßigem Handeltreibens mit Betäubungsmitteln zu verantworten hatten, wurden von der 3. großen Strafkammer zu recht milden Bewährungsstrafen verurteilt. Am Ende der Verhandlung stellte der Richter fest: "Die Angeklagten haben Deutschland zu verlassen."

Diesen Beitrag teilen



Milde Strafen für das Fußvolk der Indoorplantage - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Milde Strafen für das Fußvolk der Indoorplantage

Fahndung im Internet führte zur Anklage

Landgericht Osnabrück: Verurteilung wegen sexuellem Missbrauchs bleibt

Osnabrück – Die Berufungsverhandlung vor dem Landgericht Osnabrück gegen einen 30-Jährigen aus Lingen, der längere Zeit in der Grafschaft gewohnt und gearbeitet hat, endet nach einer halben Stunde mit der Rücknahme der Berufungen durch den Angeklagten, wie auch der Staatsanwaltschaft. Das Amtsgericht Nordhorn hatte den gebürtigen Leipziger am 9. April 2014 wegen sexuellem Missbrauchs von Widerstandsunfähigen zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 10 Monaten verurteilt.

Diesen Beitrag teilen



Fahndung im Internet führte zur Anklage - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Fahndung im Internet führte zur Anklage

Schutzgeldprozess: Berufungen verworfen - Urteil aus Nordhorn bestätigt

Landgericht Osnabrück: Inaugenscheinnahme von Audiodateien abgelehnt

Nordhorn/Osnabrück. Am Ende eines dreitägigen Prozesses vor dem Landgericht Osnabrück gegen zwei arabischstämmige Brüder aus Nordhorn stand die Verwerfung ihrer Berufung gegen ein Urteils des Amtsgerichts Nordhorn. Die Vorinstanz hat die beiden (25 u. 35) zu 21, bzw. 18 Monate Haft ohne Bewährung verurteilt, weil sie versucht haben, im April 2012 von einem Spielhallenbetreiber aus Nordhorn 10000 Euro Schutzgeld zu erpressen. Sie sollen ihm gedroht haben, einen Buttersäureanschlag gegen einen seiner Gewerbebetriebe zu verüben oder seinen Sohn anzugreifen: "Da wo wir herkommen, werden auch Kinder getötet."

Diesen Beitrag teilen



Schutzgeldprozess: Berufungen verworfen - Urteil aus Nordhorn bestätigt - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Schutzgeldprozess: Berufungen verworfen -...