Grundlos: Von der Leiter gerissen, gewürgt und fast erstochen

Landgericht Osnabrück: Argloses Opfer überlebte Messerangriff nur knapp

Osnabrück (kno) – Die Frage der Schuldfähigkeit steht im Mittelpunkt eines Verfahrens wegen versuchten Totschlags vor der 6.Großen Strafkammer des Landgerichts Osnabrück. Der 27-jährige Benjamin S. soll einen 29-Jährigen am 13.08.2010 in einer Wohnung an der Adolfstraße in Osnabrück zuerst mit einem um den Hals gelegten Kabel von einer Leiter gerissen haben, dann gewürgt und anschließend mit 12 bis 16 Messerstichen in Nacken, Hals und Hinterkopf lebensgefährlich verletzt haben.

Diesen Beitrag teilen



Grundlos: Von der Leiter gerissen, gewürgt und fast erstochen - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Grundlos: Von der Leiter gerissen, gewürgt und...

Ohne Führerschein: James Bond Fahrt durch Hellern

Landgericht Osnabrück: Weitere Anklagen im Bunsenbrennerfall.

Osnabrück (kno) – Das neue Jahr begann für Harald G., der sich wegen eines Mordversuches gegen den Freund seiner Tochter vor dem Landgericht Osnabrück verantworten muss, nicht gut. Da nach der Anklageerhebung weitere Rechtsverstöße aktenkundig geworden waren, entschloss sich das Schwurgericht die Fälle zu verbinden.

Diesen Beitrag teilen



Ohne Führerschein: James Bond Fahrt durch Hellern - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Ohne Führerschein: James Bond Fahrt durch Hellern

Mordversuchsvorwurf gegen den Mann mit dem Bunsenbrenner bröckelt

Landgericht Osnabrück: Ansätze eines Bezichtigungskomplotts werden sichtbar

Osnabrück (kno) – Der Prozess gegen den Mann, der seine Tochter mit einem Bunsenbrenner bedroht haben soll, geht in die Verlängerung, obwohl sich der Hauptvorwurf eines Mordversuches zum Nachteil deren Freundes nach mehreren Zeugenaussagen nicht mehr aufrechterhalten lassen wird.

Diesen Beitrag teilen



Mordversuchsvorwurf gegen den Mann mit dem Bunsenbrenner bröckelt - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Mordversuchsvorwurf gegen den Mann mit dem...

Mit dem Bunsenbrenner vor der Tür der Tochter

Landgericht Osnabrück: 66-jähriger muss sich wegen versuchten Mordes verantworten.

Osnabrück (kno) – Irgendwie hat Harald G. ein Lied von Udo Jürgens wohl falsch verstanden. Im Alter von 66 Jahren fängt er an, ein strafrechtliches Leben zu führen: Wegen einer Vielzahl von Anklagepunkten muss der Osnabrücker sich vor dem Landgericht Osnabrück verantworten.

Diesen Beitrag teilen



Mit dem Bunsenbrenner vor der Tür der Tochter - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: Mit dem Bunsenbrenner vor der Tür der Tochter

„Der eine kam mit Zucker, der andere hat mit die Forke in den Ar*** gehauen.“

Meppener Totschlagsprozess: Angeklagter erhebt schwere Vorwürfe gegen emsländische Polizei (Im Anschluss Urteil aus der NOZ)

Osnabrück (kno) – Das Geständnis, welches zu einer Anklage wegen Totschlags führte, stört die Verteidigung. In einer fünfstündigen Vernehmung hatte der Meppener Kai v.B. am 14.03.2007 zugegeben seine Lebensgefährtin am frühen Morgen des 9.02.2007 in ihrer gemeinsamen Wohnung solange in eine Kissen gedrückt zu haben „bis Ruhe war.“

Diesen Beitrag teilen



„Der eine kam mit Zucker, der andere hat mit die Forke in den Ar*** gehauen.“ - Auf Twitter teilen.

Sei der erste, dem das gefällt

Weiterlesen: „Der eine kam mit Zucker, der andere hat mit...